Seite wählen

Mit dem in 2019 ergangenen Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist es auch für Kleinbetriebe Pflicht, eine Softwarelösung zur Arbeitszeiterfassung einzusetzen. Der Suchbegriff „Zeiterfassung Software für Kleinbetriebe“ zählte auch aus diesem Grund im Jahr 2019 zu den besonders häufig gesuchten Sätzen. Darum ist es nicht verwunderlich, dass inzwischen auch viele Geschäftsführer von kleinen und mittleren Betrieben nach einer eleganten und preiswerten Software zur Arbeitszeiterfassung suchen, die es auch kleinen Betrieben ermöglicht, mit der Zeit zu gehen. Dabei wundern sich bei eingehender Recherche viele Führungskräfte, warum sie nicht eher auf diese Idee gekommen sind (oder durch die Rechtsprechung dazu gezwungen werden mussten), denn Software zur Erfassung der Arbeitszeit macht viele Dinge transparent und hebt somit auch Effizienzpotenziale. Außerdem ist eine solche Software gar nicht teuer.

Zeiterfassung Software für Kleinbetriebe: Darauf sollten Sie bei der Auswahl achten

Es gibt heute eine ganze Reihe von hervorragenden Softwarelösungen auch für kleine und mittlere Betriebe. Für einen Preis zwischen 400 und 800 Euro erhalten sie hervorragende Lösungen, die zukunfstfähig sind und gleichzeitig langfristig Effizienzen in Ihrem Betrieb erhöhen werden. Schauen Sie sich folgende tausendfach erprobte Lösungen an, die Sie selbst und ohne Unterstützung teurer Dienstleister in Betrieb nehmen können.

[asa tpl=“flat_box_horizontal“]B00N5S6WCY[/asa]
[asa tpl=“flat_box_horizontal“]B01N0UYQLW[/asa]
[asa tpl=“flat_box_horizontal“]B077MNFH3S[/asa]